Prada Som

Danke, danke, danke …

In Allgemein on 22. Januar 2012 at 11:03 am

meine lieben Freunde! Das habe ich wirklich nicht erwartet, daß ich bei der Rückkehr auf meinen blog soviel Zuspruch, Resonanz und herzliches Willkommen erhalten würde.

Und ja, es stimmt, um die vielen Fragen danach zu beantworten: die geheime Preview des in limitierter Auflage erschienenen Buches von Freddie Leszczinsky, die in DIE SCHÖNEN UND DIE REICHEN erwähnt wird, hat es wirklich gegeben, an einem Ort in der Potsdamer Straße in Berlin. Dieser Abend hat die Autorin Barbara Bongartz offenbar so nachhaltig inspiriert, daß sie ihn in ihrem neuen Roman verarbeitet hat. Freddy Leszczinsky, die natürlich anders heißt, hat sich ausdrücklich verbeten, daß etwas über den Abend veröffentlicht wird. Aber ich habe die Photographin Miriam Jakobs www.filmundkontext.de überreden können, mir einige Photos zur Verfügung zu stellen, die Barbara Bongartz zeigen, kurz bevor sie zu der Buchpräsentation geht, hier zu sehen in einer von Jo. van Norden www.jovannorden.de eigenhändig mit winzigen Perlen bestickten Pelzstola (der Pelz ist selbstverständlich vom Flohmarkt! und der Fuchs, dem er gehörte, ist länger tot als die meisten von uns am Leben sind!!!),

 und in welchem Zustand sie war, als sie von diesem furiosen Abend

zurückkam. Die Zeit, die zwischen den Bildern liegt, mißt ungefähr sieben Stunden. Liebe Freunde, ich danke allen herzlich für soviel Zuspruch und Interesse und muß  mich nun wirklich wieder meinem Koffer zuwenden, der immer noch halb fertig gepackt herumliegt, was ich allerdings nicht tue, ohne Ihnen und Euch einen weiteren Link zum spielen zu geben, damit die Zeit bis zum nächsten blogeintrag schneller vergeht. www.rainernyc.com  wartet mit einer großen Zahl handgefertigter Armreifen auf, jeder für sich ein Einzelstück. Sie sind, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, von hoher Qualität, Material und Ästhetik außergewöhnlich. Hier wird eine kleine Auswahl präsentiert. Für das Styling zeichnet Angelika Encke, Berlin www.encke.biz verantworlich.

Mehr davon auf der website des in New York lebenden Designers Rainer Facklam, der im übrigen auch sehr besondere Kleinmöbel und Wohnaccessoirs als „one of a kind“ anfertigt. Viel Spaß beim Stöbern. Im Februar bringe ich Neuigkeiten aus einem anderen Teil der Welt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: