Prada Som

Diese Nacht (!) …

In Allgemein on 22. September 2010 at 10:32 am

– seit ich von der Reise zurück bin, bin ich oft schlaflos, es ist nicht nur der Jetlag, sondern eine merkwürdige Unruhe, die mich erfaßt hat, nein, es ist auch nicht der Tornado und nicht die Tatsache, daß es, wie ich gestern las, soviele hungernde Kinder in New York City gibt – und so fand ich in der elektronischen Post also mitten in der Nacht ein Photo, das man mir – aus Duschanbe? – weiterleitete.

Der Kommentar gibt als Adresse dieses Hauses die Rudaki 309 an, also die Hauptverkehrsader von Duschanbe und behauptet weiter, daß Prada Som dieses Gebäude angemietet hätte. Offenbar hatte der Absender der Mail in diesem Blog gelesen, daß man mich nach Wadanassos in die Orsot geschickt hatte. Der Text behauptet weiter wenig schöne Dinge über meine Tante, nämlich, daß sie sich als Importeurin chinesischer (!) Waren

betätigen und daran über Gebühr verdienen würde. Dieser Vorworf scheint mir in mehrfacher Hinsicht absurd. Prada Som (hieße sie sonst so!?) ist vernarrt in schöne Dinge und würde sich niemals mit dem billigen Schrott beschäftigen wollen, mit dem China das Land Tadschikistan so gnadenlos überschwemmt, diese Teile aus Plastik, Wellblech und Beton, die die Stadtlandschaft verseuchen und in der die wunderbaren alten kleinen Häuser der Stadt sowie die üppig blühenden Rosen

unterzugehen drohen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: